Archiv der Kategorie: IT / Server

Event ID 12030 / Fehler beim Starten einer Hyper-V VM

Gerade einen neuen virtuellen Computer erstellt und im Assistenten eine Festplatte mit angelegt. Diese wurde allerdings als dynamische Festplatte erstellt, was aus Performancegründen unsinnig ist. Daher habe ich sie in den Eigenschaften des neuerstellten virtuellen PCs konvertiert. Nach langem Vorgang dann der Versuch die VM zu starten -> Fehler:

Anwendungsfehler beim Versuch, den Status von „SERVERNAME“ zu ändern.

Fehler beim Starten von „SERVERNAME“.

Microsoft Emulated IDE Controller(Instanz-ID {GUID_HERE}): Fehler „Allgemeiner „Zugriff verweigert“-Fehler“ beim Einschalten.

Das IDE/ATAPI-Konto verfügt über keine ausreichenden Berechtigungen zum Öffnen von Anlage „X:\FESTPLATTENNAME.vhd“. Fehler: „Allgemeiner „Zugriff verweigert“-Fehler“

Das -Konto verfügt über keine ausreichenden Berechtigungen zum Öffnen von Anlage „X:\FESTPLATTENNAME.vhd“. Fehler: „Allgemeiner „Zugriff verweigert“-Fehler“

Fehler beim Starten von „SERVERNAME“ (ID des virtuellen Computers GUID2_HERE).

Da sind beim konvertieren von dynamischer zu fester Festplatte wohl die Berechtigungen flöten gegangen. So wird’s repariert:

  • Ab zur Konsole auf dem Hyper-V Server.
  • Wechseln ins Verzeichnis wo die .vhd liegt
  • icacls xxx.vhd /grant „NT VIRTUELLER COMPUTER\yyy“:(R,W)
  • Dabei bitte yyy durch die Computer ID aus obiger Fehlermeldung (bei jedem anders) ersetzen.
  • Fertig

Server-Manager Remote – Windows 7 Client (Arbeitsgruppe) zu Hyper-V R2 Host

Und so gehts:

Auf dem Server: Ab ins blaue Fenster (bzw. sconfig.cmd in der Shell eingeben)

  • 4) Remoteverwaltung konfigurieren
  • 2) Windows PowerShell aktivieren -> Neustart
  • wieder zu 4) Remote….
  • 3) Remoteverwaltung für Server-Manager zulassen

Auf dem Client (Win 7): Start -> cmd.exe -> Als Administrator ausführen

  • net start winrm
  • winrm quickconfig -> y -> y
  • winrm set winrm/config/client @{TrustedHosts=“HYPERVCOMPUTERNAME“}

Fertig, jetzt nur noch zum Anzeigen:

  • Start -> mmc.exe
  • STRG + M
  • Server-Manager -> hinzufügen -> Remotecomputer: HYPERVCOMPUTERNAME

Das wars schon. 😉

Speicherplatz auf C: freigeben (SBS 2008) durch deaktivieren von WSUS Logging

Habe ich gerade im offiziellen SBS Blog entdeckt: Durch das deaktivieren des Loggings für die WSUS-Verwaltung kann iene Menge Speicherplatz auf C: freigegeben werden. Bei mir waren es etwa 8GB.

Und so geht’s:

Startmenü -> Internetinformationsdienste-Manager -> Servername -> Sites -> WSUS-Verwaltung -> Protokollierung -> Deaktivieren

Danac hmüssen die Log-Dateien die bereits existieren, noch per Hand gelöscht werden. Diese liegen unter C:\inetpub\logs\LogFiles\W3SVC1290214360 (die Zahl kann evtl. anders lauten, sie entspricht der SiteID der WSUS-Verwaltungs Seite (steht im IIS-Manager).

WSUS Logging deaktivieren

WSUS Logging deaktivieren